Die Finanzierung

Ersatzschulverordnung vom 16.12.2008

§ 8 Voraussetzung und Gewährung der Finanzhilfe

(1) "Voraussetzung für die Gewährung von Finanzhilfe an die Ersatzschulen ist von besonderer pädagogischer Bedeutung gemäß § 18 Absatz 2 Satz 1 und 2 des Schulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt ........................"

§ 10 Ausgestaltung der Finanzhilfe

(1) "Finanzhilfe wird gewährt, indem für jeden Schüler oder jede Schülerin der Ersatzschule, der am 1. Unterrichtstag des Schuljahres die Schule besucht ein pauschalisierter Betrag (Schülerkostensatz) für die Dauer des Schuljahres gezahlt wir."

In einer staatlichen Grundschule in Sachsen-Anhalt werden pro Schüler und Jahr 5000,-€ bis 6000,-€ aufgewandt (siehe Gutachten nach Hauck). Alle Schulen in freier Trägerschaft erhalten derzeit für das Schuljahr 2011/2012 4104,94 € pro Kind und Jahr.

Unsere Evangelische Grundschule wird, wenn eine Genehmigung vorliegt, einen Kostenzuschuss erhalten. Derzeit beträgt das von Eltern getragene Schulgeld 100,00 €. Die Höhe des Schulgeldes wird vom Träger der Johannes Schulstiftung der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen festgesetzt.



Datenschutzerklärung