Corona aktuell (Stand 13.11.21)

Die steigenden Inzidenzen, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, haben eine veränderte Bewertung der Lage und der damit verbundenen Maßnahmen im Bildungsministerium des Landes Sachsen-Anhalt herbeigeführt. Diese Änderungen wurden am Donnerstagnachmittag offiziell bekannt gegeben. Übersetzt auf den Alltag unserer Schule gelten damit ab Montag, den 15. November 2021, diese Maßnahmen und Regeln:  

  • 3 Test/Woche: Die Zahl der Testungen wird von 2 auf 3 Tests pro Woche erhöht. Diese finden bei uns montags, mittwochs und freitags statt. Angeordnet wurde, dass die Möglichkeit, Tests in Eigenverantwortung zu Hause durchzuführen, entfällt. Alle Schüler:innen sollen demnach grundsätzlich in der Schule testen. Als Ausnahme möglich ist die Vorlage eines aktuellen, schriftlichen Ergebnisses eines „professionellen Schnelltests“ einer Apotheke oder Testzentrums. Damit entfallen auch die Tests im Bereich des Horts, da jetzt – bis auf Weiteres – ausschließlich in Verantwortung der Schule getestet wird. Empfohlen wird, dass sich auch Genesene und Geimpfte testen lassen. Wenn eine Genehmigung zur Durchführung der Tests der Schule noch nicht vorliegt, bitte ich Sie, diese Ihrem Kind mitzugeben (Anhang).
  • Umgang mit positiven Testergebnissen: Im Falle eines positiven Testergebnisses in der Schule muss dieses mit einem PCR-Test bestätigt oder entkräftet werden. Im Falle einer Bestätigung gehen regelhaft die Personen des gleichen Haushalts in Quarantäne, nicht aber Klassenkameraden und Lehrkräfte. Diese testen sich an den folgenden fünf Schultagen täglich und sollen möglichst flächendeckend Maske tragen. Die Mitgabe von Wechselmasken ist dann sinnvoll. 
  • Gäste der Schule: Alle schulfremden Personen, die sich während der Schul- oder Hortzeiten länger als 10 Minuten im Schulgebäude aufhalten, müssen ein negatives Testergebnis vorweisen. 

Der Hygieneplan der evgsburg behält seine Gültigkeit. 

Hygieneplan der evgsburg, Stand Sep. 2021
Hygienplan des Hortes der evgsburg, Stand Nov. 2020

Mit weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an
Heike Engelke
Simone Graßmann oder 
Ferdinand Kiderlen